Publikationen

Sie können Publikationen auch direkt über uns per E-Mail unter bestellung@kgparl.de bestellen.

Die Grünen im Bundestag. Sitzungsprotokolle und Anlagen 1987-1990

Mit der vorliegenden Edition knüpft die Parlamentarismus-Kommission an die 2011 erschienene Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle »Die GRÜNEN im Bundestag 1983–1987« an. Zusätzlich zu den Fraktionssitzungsprotokollen enthalten die Bände aussagekräftige Dokumente wie fraktionsinterne Schreiben, Pressemitteilungen oder Unterlagen zu Klausurtagungen.

Die Zusammenstellung der Protokolle eröffnet die Innensicht auf eine turbulente Situation in der Fraktion: So wird der Widerspruch deutlich, sich einerseits als parlamentarischer Arm der grünen Bewegung darzustellen, gleichzeitig jedoch am Selbstverständnis einer Anti-Parteien-Bewegung festzuhalten. Daraus resultierte eine dauernde Grundspannung zwischen der parlamentarischen Praxis und basisdemokratischem Nonkonformismus. Wie dies die parlamentarische Arbeit während der 11. Wahlperiode beeinträchtigte und eine Atmosphäre heftiger Auseinandersetzungen entstand, davon geben die Protokolle ein anschauliches Bild.

Von
Reihe
Quellen zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Vierte Reihe, Band 14/II
Erscheinungsjahr
Seiten
1360
Format
Leinen mit Schutzumschlag
Preis
160 €
ISBN
978-3-7700-5329-2
Buchbestellung über den Droste Verlag
mehr einblenden

Parlamentarier der deutschen Minderheiten im Europa der Zwischenkriegszeit

Wie nationale Minderheiten in neue politische Systeme integrieren? Vor dieser Herausforderung standen zahlreiche neue und vergrößerte Staaten am Ende des Ersten Weltkriegs. Den größten Verbreitungsraum hatten in der Zwischenkriegszeit deutsche Minderheiten. In Dänemark, Estland, Lettland, Litauen, Polen, der Tschechoslowakei, Ungarn, Rumänien, Jugoslawien, Italien und Frankreich waren diese so zahlreich, dass sie bei freien Wahlen Abgeordnete in die jeweiligen nationalen Parlamente entsenden konnten. In dem von Benjamin Conrad, Hans-Christian Maner und Jan Kusber herausgegebenen Band widmen sich die Autoren diesen Abgeordneten.

Von
Reihe
Parlamente in Europa 4; Beiträge zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Band 170
Erscheinungsjahr
Sprache
Deutsch
Seiten
288
Format
Klappenbroschur
Preis
49,80 €
ISBN
978-3-7700-5327-8
mehr einblenden

Die Grundrechte in den deutschen Verfassungen des 19. Jahrhunderts

Die Geschichte verfassungsmäßiger Grundrechte reicht in Deutschland in das 19. Jahrhundert zurück. Im Anschluss an den Wiener Kongress und die Gründung des Deutschen Bundes 1815 kam es in einer wachsenden Zahl deutscher Staaten zum Erlass von Verfassungen. Viele dieser Verfassungen gewährten erstmals auch grundlegende Gleichheits- und Freiheitsgarantien für die Staatsbürger. Den Zenit erreichten der Konstitutionalismus und die mit ihm verbundene Kodifizierung von Grundrechten im 19. Jahrhundert in der Revolution von 1848/49. Doch auch in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts wurde in einigen Staaten noch Verfassungen und Grundrechtskataloge erlassen.

Von
Reihe
Dokumente und Texte, Band 7
Erscheinungsjahr
Seiten
686
Format
Leinen mit Schutzumschlag
Preis
78,00 €
ISBN
978-3-7700-5322-3
Buchbestellung über den Droste Verlag
mehr einblenden

Der Adel auf dem Feld der Politik. Das Beispiel der Zentrumspartei in der Bismarckära (1871–1890)

Dieses Buch untersucht die Bedeutung des Adels für den politischen Katholizismus an Hand der parlamentarischen Performanz der Reichstagsfraktion der Zentrumspartei zwischen 1871 und 1890. Auf der Grundlage umfangreicher Archivrecherchen beschreibt der Autor die materialen und habituellen Prägungen der Abgeordneten, ihre politischen Werte und Ziele, die soziale Praxis adliger Parlamentsarbeit, die Verteilung symbolischen Kapitals sowie die konkreten Gestaltungspielräume und die Wirksamkeit ihrer politischen Tätigkeit.

Von
Reihe
Beiträge, Band 169
Erscheinungsjahr
Seiten
486
Format
Leinen mit Schutzumschlag
ISBN
978-3-7700-5326-1
mehr einblenden

Parlamentsmanagement. Herausbildung- und Funktionsmuster parlamentarischer Steuerungsstrukturen in Deutschland vom Reichstag bis zum Bundestag

Wie organisiert sich ein Parlament, um seine Arbeits- und Funktionsfähigkeit herzustellen und zu erhalten? Die Studie legt detailliert dar, wie sich die heute im Deutschen Bundestag existierenden zentralen Steuerungsstrukturen Präsidium, Ältestenrat und die Runde der Parlamentarischen Geschäftsführer herausgebildet hat. Dabei analysiert der Autor historisch vergleichend die Entstehung dieser Steuerungsmechanismen seit den Anfängen des deutschen Parlamentarismus im frühen 19. Jahrhundert.

Von
Reihe
Beiträge, Band 168
Erscheinungsjahr
Seiten
374
Format
Leinen mit Schutzumschlag
Preis
59,00 €
ISBN
978-3-7700-5325-4