Fraktionen im Bundestag

Die KGParl hat es sich zum Ziel gesetzt, die Sitzungsprotokolle bzw. die verschriftlichten Tondokumente der wichtigsten Fraktionen im Deutschen Bundestag sukzessive editorisch zu erschließen und zu veröffentlichen. Die Kommission stellt damit der historischen und anderweitig parlamentsbezogenen Forschung sowie der interessierten Öffentlichkeit eine gut handhabbare und verlässliche Quellengrundlage zur Verfügung. Für die beiden großen Bundestagsfraktionen, CDU/CSU und SPD, liegen für die Jahre von 1949 bis 1972 bereits Editionen vor, ebenso für die FDP von 1949 bis 1969 sowie für die Grünen von 1983 bis 1990. Ergänzt wird dieses Material durch die edierten Protokolle der CSU-Landesgruppe im Bundestag von 1949 bis 1983.

 

Die CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Sitzungsprotokolle 1972–1983

Die siebziger und frühen achtziger Jahre spielen in der Geschichte der CSU eine herausgehobene Rolle. Mit Ergebnissen von teilweise über 60 Prozent bei Landtags- und Bundestagswahlen entwickelte sich die CSU im Freistaat zu einer geradezu hegemonialen politischen Kraft. Ihre starke Verankerung in Bayern stärkte auch das politische Gewicht der CSU in der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU im Bundestag und unterstrich ihren nationalen Gestaltungsanspruch. Gleichzeitig wurden aber nach dem Verlust der Regierungsmacht in Bonn die Konfliktlinien zwischen den beiden Unionsparteien deutlicher sichtbar. Durch die außergewöhnlichen Wahlerfolge in Bayern beflügelt, verstand sich die CSU-Landesgruppe als »Speerspitze der Opposition«, der sich die weniger erfolgreichen Landesverbände der CDU politisch unterzuordnen hatten.

Von
Reihe
Quellen zur Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien, Band 15/II
Erscheinungsjahr
Seiten
1025
Format
Hardcover mit Schutzumschlag
Preis
160 €
ISBN
978-3-7700-5345-2
Buchbestellung über den Droste Verlag

Im Rahmen des vom Deutschen Bundestag institutionell geförderten Editionsprogramms »Fraktionen im Deutschen Bundestag 1949–1990« wurde der Forschungsschwerpunkt 2013 neu strukturiert und personell erweitert. Die Fortsetzung der Editionsarbeit über den bereits publizierten Zeitraum hinaus ist damit sichergestellt. Geplant ist, das Projekt mindestens bis zum Ende der »alten Bundesrepublik«, das heißt bis zum Jahr 1990, fortzuführen.

Seit 2013 werden die Protokolle der CDU/CSU- und der SPD-Fraktion parallel und wahlperiodenweise in Editionen veröffentlicht. Die Protokolle der Fraktion der FDP sowie die der Landesgruppe der CSU werden jeweils in Wahlperioden übergreifenden Editionen bearbeitet. Aufgrund des großen Materialumfangs erscheint jeweils eine kommentierte Auswahl der Protokolle in Buchform. Parallel wird der komplette Dokumentenbestand aller bearbeiteten Fraktionen in dem Online-Portal des Editionsprogramms unter »fraktionsprotokolle.de« veröffentlicht.

Die KGParl erschließt so eine einzigartige Quelle zur Geschichte der parlamentarischen Kultur und des Parlamentarismus in der Bundesrepublik Deutschland für Forschung und Öffentlichkeit. Mittelfristig entsteht so eine weltweit einzigartige Dokumentation zur internen Kommunikations- und Entscheidungsstruktur in einem modernen Parlament. Die Edition leistet damit auch einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung und zur Aufklärung über die Grundlagen unserer parlamentarischen Demokratie.

Kontakt: Sven Jüngerkes