Aktuelles

Gemeinsamer Workshop mit dem IfZ »Demokratisches Europa«

Am Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München fand vom 15. bis 16. November 2018 der in Kooperation mit der KGParl veranstaltete Workshop »Das ›demokratische Europa‹? Demokratie- und Parlamentarismusgeschichte Europas seit 1970« statt. Für die KGParl referierte Bettina Tüffers über die Selbstwahrnehmung, Selbstparlamentarisierung und Selbstauflösung der Volkskammer der DDR von 1989–1990. Der Beitrag präsentierte wesentliche Ergebnisse […]

Zur Meldung

Neuerscheinung: »Parlamentarismus in der Bundesrepublik Deutschland«

Der Deutsche Bundestag 1949–1969 Mit dieser Studie wird die Rolle des Deutschen Bundestages im Regierungssystem der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren von 1949 bis 1969 untersucht. Hierbei stehen die Funktions- und Arbeitsweise des westdeutschen Parlaments, seine Rolle als Gesetzgeber und als Kontrolleur der Regierung sowie das Mit- und Gegeneinander von Regierungs- und Oppositionsfraktionen im Zentrum […]

Zur Meldung

Ankündigung: »Wir auch! 100 Jahre Frauenwahlrecht« – eine szenische Lesung

      Szenische Lesung mit Inka Friedrich und Moritz Heidelbach Bis 1918 war Politik in Deutschland Männersache. Frauen durften weder wählen noch gewählt werden. Erst die Republik verwirklichte im Zuge der Novemberrevolution, was die Frauenbewegung vorbereitet und gefordert hatte: das Frauenwahlrecht. In einer Zusammenstellung zeitgenössischer Dokumente beleuchtet die szenische Lesung »Wir auch! 100 Jahre […]

Zur Meldung

Tobias Kaiser hält »Antrittsvorlesung« als Privatdozent in Jena

Am 23. Oktober 2018 konnte Tobias Kaiser mit dem öffentlichen Vortrag »Frauenstimmrecht als Vollendung der Demokratie? Die Debatten um die Einführung des gleichen Wahlrechts für Männer und Frauen und ihre historische Bedeutung« sein Habilitationsverfahren an der Friedrich-Schiller-Universität Jena abschließen. Dr. phil. habil. Tobias Kaiser ist nun Privatdozent für Neuere und Neueste Geschichte. Seine Habilitationsschrift trägt […]

Zur Meldung

Vortrag von Sven Jüngerkes an der Universität Regensburg

Vortrag über die Diskussionen innerhalb der SPD-Bundestagsfraktion zum 1. Eherechtsreformgesetz von 1977 an der Universität Regensburg Anlässlich des interdisziplinären Symposium »Scheidung ohne Schuld – Die Eherechtsreform 1977« (10. und 11. Oktober 2018) referierte Sven Jüngerkes über die kontroverse Haltung der SPD-Bundestagsfraktion während der 6. und 7. Wahlperiode (1969–1976) zur auch in der Öffentlichkeit hoch umstrittenen […]

Zur Meldung