Ankündigung: Jubiläumstagung am 6./7. Oktober 2022 in Potsdam

»Kompromiss: Historisch-systematische Erkundungen eines parlamentarischen Entscheidungsmodus in Europa«

Anlässlich ihres 70-jährigen Bestehens veranstaltet die KGParl in Kooperation mit der Universität Potsdam am 6./7. Oktober 2022 eine zweitägige Tagung mit öffentlichem Abendvortrag, die den politischen Kompromiss als essentielle Praxis parlamentarischer Kultur diskutiert.

Obwohl die Funktions- und Entscheidungsfähigkeit parlamentarischer Systeme ein Verfahren kommunikativer Verständigung zwischen verschiedenen Parteien zwingend voraussetzt, findet der Kompromiss als parlamentarischer Entscheidungsmodus bislang wenig Aufmerksamkeit in der Geschichtswissenschaft. Im europäischen Vergleich geht die Konferenz daher der Frage nach, welche politischen Konstellationen eine tragfähige Kompromisskultur ermöglichten oder verhinderten.

Eröffnet wird die Tagung am 6. Oktober 2022 ab 13.30 Uhr von Kommissionsmitglied Prof. Dr. Wolfram Pyta (Universität Stuttgart) und Kommissionspräsident Prof. Dr. Dominik Geppert (Universität Potsdam). Die drei Sektionen der Konferenz widmen sich anschließend I. begrifflichen und methodischen Grundlagen, II. nationalen und parlamentarischen Kompromisskulturen in Europa und III. Gegenkräften des Kompromisses in der europäischen Geschichte bis zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Einen öffentlichen Abendvortrag mit dem Titel »Der politische Kompromiss: Fluch oder Segen?« hält, ebenfalls am 6. Oktober 2022 um 18.30 Uhr (Uni Potsdam, Haus 11, Hörsaal 0.09) , der langjährige Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion von 2005–2018 Volker Kauder.

Das vollständige Programm finden Sie hier

Sowohl zur Tagung als auch zum Abendvortrag laden wir Sie herzlich ein!
Um Anmeldung zur Tagungsteilnahme wird bis zum 26. September 2022 an mink@kgparl.de gebeten.