Jahrestagung der AG »Orte der Demokratiegeschichte«

Bundespräsdient Frank-Walter Steinmeier empfing die TeilnehmerInnen der Jahrestagung AG »Orte der Demokratiegeschichte« im Schloss Bellevue; Bildnachweis: Bundesregierung/Guido Bergmann

Am 7. und 8. Oktober 2021 fand im Kronprinzenpalais Unter den Linden (Berlin) die Jahrestagung der AG »Orte der Demokratiegeschichte« statt, der die KGParl als Gründungsmitglied angehört. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es, die Wahrnehmung der deutschen Demokratie- und Freiheitsgeschichte lokal, regional und deutschlandweit zu fördern und darüber demokratische Teilhabe und Zivilcourage anzuregen.

Auf der Veranstaltung wurden in vier Sektionen verschiedene Entwicklungsperspektiven der Demokratiegeschichte diskutiert. In den Blick rückten neben der Vorzeit der Demokratiegeschichte auch die Herausforderungen und angestoßenen demokratiegeschichtlichen Entwicklungen durch die demokratische Frauenbewegungen und durch soziale Bewegungen nach 1945 sowie mögliche Synergieeffekte von Migrations- und Demokratigeschichte.

Zum Abschluss der Veranstaltung lud Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die TeilnehmerInnen ins Schloss Bellevue zum Empfang. Steinmeier dankte den Mitgliedern der AG für ihr Engagement und betonte die Wichtigkeit ihrer Arbeit, der mit der Konstitutierung der neue Stiftung »Orte der deutschen Demokratiegeschichte« am 23. Juli 2021 auch von Seiten des Bundes nochmals Nachdruck verliehen worden sei.

Finanziell gefördert wurde die Tagung durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien.