Call for Papers: Tagung »Ende der Bonner Republik?« am 24./25. Juni 2021

© flickr/Petershagen: »Wrapped Reichstag«, 24.06.1995, CC-BY-NC-SA2.0

Am 20. Juni 1991 stimmte eine knappe Mehrheit der Bundestagsabgeordneten für die Rückverlagerung des Sitzes von Parlament und Regierung nach Berlin.

Diesem Moment von historischer Tragweite am Ende des Ost-West-Konfliktes, in dem das kollektive Selbstverständnis der Deutschen neu verhandelt wurde, sowie seinem zeithistorischen Kontext widmet sich eine von der KGParl gemeinsam mit dem Institut »Moderne im Rheinland« an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, dem Forschungsverbund »Bonner Republik« der Heinrich-Heinrich-Universität Düsseldorf sowie dem Landschaftsverband Rheinland (LVR) organisierte Tagung am 24./25. Juni 2021 in Berlin.

Ausgehend von der Hauptstadtdebatte in Parlament und Öffentlichkeit werden zeithistorische Verschiebungen und Schritte diskutiert, mit denen der Übergang von der sogenannten Bonner in die Berliner Republik symbolisch vollzogen wurde (z.B. »Wrapped Reichstag«).

Bis zum 9. September 2020 laden wir Sie ein, sich mit einem Exposé für einen Vortrag zu bewerben.

Alle Informationen finden Sie hier:

Call for Papers als PDF
Call for Papers bei H-Soz-Kult